7 Gründe, warum Eislaufen gesund ist


 

Sieben Gründe, warum Eislaufen gesund ist

Bild: Colourbox

Ob auf einem See oder vorbereiteten Eisflächen in der Stadt, Eislaufen ist ein beliebter Wintersport. Es ist aber nicht nur leicht erlernbar und macht Spaß – Eislaufen ist auch sehr gesund.

1. Herz-Kreislauf:

Eislaufen zählt zu den Ausdauersportarten. Wer übers Eis gleitet, macht deshalb viel für sein Herz-Kreislauf-System.

2. Gleichgewicht:

Man muss nicht Pirouetten drehen, um beim Eislaufen die Koordination und das Gleichgewichtsgefühl zu trainieren. Mit etwas Geschicklichkeit und Übung kann man aber auch versuchen, alleine oder zu zweit Figuren und Kreise zu drehen.

3. Muskeltraining:

Beim Eislaufen werden viele Muskelgruppen trainiert, besonders Oberschenkel, Rücken, aber auch Po und Arme, wenn man sie mitschwingen lässt. Eislaufen ist ein sehr geeignete Sportart im Kampf gegen Cellulite.

4. Frische Luft:

Wer im Freien läuft, kurbelt die Durchblutung an und lässt dadurch den Körper besser mit Temperaturschwankungen umgehen. Die frische Luft stärkt das Immunsystem, Erkältungskrankheiten sind seltener.

5. Gemeinschaft:

Eislaufen ist ein Sport, den man mit der Familie oder mit Freunden ausüben kann. Das gemeinsame Erlebnis ist deshalb Balsam für Gemüt und Seele.

6. Abnehmen:

Das moderate Ausdauertraining ist eine ideale Unterstützung beim Abnehmen.

7. Schnelligkeit:

Geübte können beim Eislaufen Schnelligkeit trainieren. Muss aber nicht sein. Die körperliche Belastung lässt sich je nach persönlicher Kondition steuern.

 

Quelle Nachrichten.at